Projekt

Parchim

Die Stadt Parchim überplant als erste Gemeinde im Land Mecklenburg-Vorpommern ihre gesamte Kernstadt mit einen strategischen B-Plan nach § 9 Abs. 2a BauGB. Sie will damit ihr Einzelhandels- und Zentrenkonzept stadtweit verbindlich umsetzen. Anliegen ist es, die mit viel Einsatz in den letzten Jahren sanierte Altstadt vor Funktionsverlust zu schützen und der Bevölkerung ein wohnungsnahes Nahversorgungsangebot zu sichern. Unser Büro wurde mit der Erarbeitung des gesamtstädtischen Bebauungsplans betraut.

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung begrüßt die Planungsabsicht der Stadt Parchim zur rechtsverbindlichen Umsetzung ihres Einzelhandelskonzepts ausdrücklich. Aus diesem Grund lud das Ministerium im Dezember 2013 alle Gemeinde des Landes zu einem Seminar nach Parchim ein. Im Rahmen dieses Seminars stellten Prof. Dr. jur. Gerd Schmidt-Eichstaedt (Geschäftsführender Gesellschafter unseres Büros) und Dipl.-Ing. Elisabeth Giesecke (Projektleiterin für strategische Bebauungspläne zur Standortfindung des Einzelhandels in unserem Büro) am praktischen Beispiel die Aufstellung eines stadtweiten strategischen Bebauungsplans vor.

Auftraggeber: Stadt Parchim

Leistungen: B-Plan, Durchführung Verfahren, planungsrechtliche Beratung

Größe: ca. 540 ha

Planung: seit 2013