Projekt

Bebauungsplan WB 1 „Steuerung des Einzelhandels der Lutherstadt Wittenberg“

Die Altstadt der Lutherstadt Wittenberg zählt mit ihren weltberühmten Reformationsstätten und den in verschiedenen Epochen entstandenen Gebäuden zu den bedeutendsten Stätten der deutschen Geschichte. Die Altstadt bildet zudem den zentralen Versorgungsbereich von Wittenberg und übernimmt damit weitreichende Versorgungsfunktionen. Zur Erhaltung und Entwicklung der Altstadt und der übrigen zentralen Versorgungsbereiche soll der Bebauungsplan WB 1 „Steuerung des Einzelhandels der Lutherstadt Wittenberg“ aufgestellt werden. Unser Büro wurde mit dem Verfahren betraut.

Bei dem aufzustellenden Bebauungsplan handelt es sich um einen stadtweiten Bebauungsplan, der ausschließlich Festsetzungen zur Zulässigkeit von Einzelhandelsbetrieben treffen soll. In den räumlichen Geltungsbereich einbezogen werden alle Flächen im unbeplanten Innenbereich (§ 34 BauGB) sowie die bereits rechtsverbindlichen Bebauungspläne. Damit ist es möglich, in nur einem Planverfahren das Zentrenkonzept der Lutherstadt Wittenberg verbindlich umzusetzen. Dieses Plankonzept wurde von unserem Büro maßgeblich entwickelt und erstmalig am Beispiel der Stadt Nauen umgesetzt. Mittlerweile sind eine Vielzahl von Städten diesem Bespiel gefolgt. So nun auch die Lutherstadt Wittenberg.

Auftraggeber: Lutherstadt Wittenberg

Leistungen: B-Plan, Durchführung Verfahren, planungsrechtliche Beratung

Größe: ca. 2.100 ha

Planung: set 2012