Projekt

Bebauungsplan Nr. 60 „Steuerung des Einzelhandels“ der Fontanestadt Neuruppin

Auch die Fontanestadt Neuruppin hat unser Büro mit der Umsetzung ihres Einzelhandelskonzepts durch einen strategischen, stadtweiten Bebauungsplan beauftragt.

Der in Aufstellung befindliche B-Plan erfasst alle Flächen im unbeplanten Innenbereich (§ 34 BauGB) und zugleich die bereits rechtsverbindlichen Bebauungspläne - soweit zur Übereinstimmung mit dem Einzelhandelskonzept erforderlich -, um diese zu ändern bzw. zu ergänzen. Bei dem Bebauungsplan handelt es sich um einen sog. einfachen Bebauungsplan nach § 30 Abs. 3 BauGB, der ausschließlich Festsetzungen zur Zulässigkeit von Einzelhandelsbetrieben trifft.

Die Lage der Neuruppiner Altstadt am Ruppiner See stellt ein besonderes Potenzial für die Entwicklung des innerstädtischen Einzelhandels und des Tourismus dar. Dieses Potenzial soll stärker genutzt werden. Dem soll auch der strategische Bebauungsplan Rechnung tragen. Es soll nicht nur der zentrale Versorgungsbereich in der Altstadt gestärkt werden; vielmehr sollen auch in einem touristischen Ergänzungsbereich Sonderregelungen für touristisch relevante Einzelhandelsangebote getroffen werden.

Auftraggeber: Fontanestadt Neuruppin

Leistungen: B-Plan, Durchführung Verfahren, planungsrechtliche Beratung

Größe: ca. 1100 ha

Planung: seit 2013